Kostenlose Vorlesungen (Audio)

Hier findest du ausgewählte Audiodateien ganzer Vorlesungen und Auszüge aus Vorlesungen über die Grundprinzipien der Vaiṣṇava-Philosophie und des Bhakti-Yoga.

Wie beginnt Bhakti und welche Kraft steckt dahinter?

Bhakti beginnt damit, einen Lehrer anzunehmen (Guru-Padāśraya). Dadurch können sich alle wunderbaren Eigenschaften von Bhakti entfalten und unerwünschte Charakterzüge verschwinden. Ohne diesen entscheidenden Schritt kann Bhakti nicht erfahren werden. Ein Auszug aus der Tattva Sandarbha-Vorlesung, gehalten im Februar 2017 in Vrindavan als Teil des Bhakti-Tirtha-Kurses. Die vollständige Vorlesungsreihe über das Tattva Sandarbha findest du hier.

The beginning effect, and potency of bhakti (Der Beginn, die Auswirkungen und die Kraft von Bhakti)

 
Rāgānuga- und Vaidhi Bhakti – zwei unterschiedliche Wege

Was ist Rāgānuga? Was ist Vaidhi? Kommt man über Vaidhi zu Rāgānuga? Ist Rāgānuga eine fortgeschrittene Stufe oder kann man direkt in die Praxis einsteigen? Ein Auszug aus einer Vorlesung über Bhakti Rasamṛta Sindhu, Vers 1.2.5, gehalten im zweiten Semester des Bhakti-Tirtha-Kurses in Vrindavan im Oktober 2017. Die vollständige Vorlesungsreihe über das Bhakti Rasamṛta Sindhu findest du hier.

Rāgānuga and Vaidhi bhakti: two different paths (Rāgānuga- und Vaidhi Bhakti zwei unterschiedliche Wege)

 
Die Essenz der Bhagavad Gītā: Sei nicht betrübt!

In dieser Vorlesung wird die Bedeutung des Wortes Śudra erläutert und die Essenz von Kṛṣṇas Lehren in der Bhagavad Gītā dargelegt: Es gibt keinen Grund zur Verzweiflung. Ein Auszug aus der Tattva Sandarbha-Vorlesung, gehalten im Februar 2017 in Vrindavan als Teil des Bhakti-Tirtha-Kurses. Die vollständige Vorlesungsreihe über Tattva Sandarbha findest du hier.

The Essence of Bhagavad gītā: Don’t grieve (Die Essenz der Bhagavad Gītā: Sei nicht betrübt!)

 
Warum ist der Hinduismus so verwirrend?

In dieser Audioaufnahme erklärt Bābājī die Komplexität des Hinduismus, da dieser kein Universalkonzept vorlegt. Vielmehr beinhaltet der Hinduismus eine Reihe religiöser Wege, die jeden Menschen je nach seiner aktuellen Situation und seinen Fähigkeiten schrittweise erheben. Ein Auszug aus der Tattva Sandarbha-Vorlesung, gehalten im Februar 2017 als Teil des Bhakti-Tirtha-Kurses in Vrindavan. Die vollständige Vorlesungsreihe über das Tattva Sandarbha findest du hier.

Why is Hinduism so confusing? (Warum ist der Hinduismus so verwirrend?)

 
Stammen die verschiedenen Veden aus unterschiedlichen Zeitaltern?

In dieser Audioaufnahme wird erklärt, wie die verschiedenen Teile der Veden eine Einheit bilden, die nur als Gesamtheit funktioniert. Zusätzlich werden einige Einblicke in deren Komplexität gegeben. Ein Auszug aus der Tattva Sandarbha-Vorlesung, gehalten im Februar 2017 in Vrindavan als Teil des Bhakti-Tirtha-Kurses. Die vollständige Vorlesungsreihe über das Tattva Sandarbha findest du hier.

Are the different Vedas from different ages? (Stammen die verschiedenen Veden aus unterschiedlichen Zeitaltern?)

 
Weitere Vorlesungen

Verschiedene Audioaufnahmen hier erhältlich

  • Satyanarayana Dasa

    Satyanarayana Dasa
  • Daily Bhakti Byte

    Whatever material object or action we consider as ours, we have a natural liking for them. This liking is called attachment, and it is the cause of bondage.

    — Babaji Satyanarayana Dasa
  • Videos with Bababji

  • Payment

  • Subscribe

  • Article Archive

  • Chronological Archive

© 2017 JIVA.ORG. All rights reserved.