Seva möglich

Das Jiva Institute ist angeschlossen an die Sampurnanand Sanskrit University, Benares. Gegenwärtig sind 300 Studenten für einen Hochschulabschluss oder einen Postgraduiertenstudiengang in Sanskritgrammatik, Gaudiya Vaishnava-Philosophie, Jyotish und klassischer indischer Musik eingeschrieben. Zum ersten Mal in der Geschichte ist es möglich einen Abschluss in Gaudiya Vaishnava-Theologie an einer indischen Universität zu erhalten.

Dr. Satyanarayana Dasa

Dr. Satyanarayana Dasa

Darüber hinaus beherbergt das Jiva Institute das „Gaudiya Grantha Mandir”, eine digitale Literatursammlung hauptsächlich bestehend aus Caitanya- bzw. Gaudiya Vaishnava-Literatur. Durch diese Textsammlung sollen wichtige und oft seltene Sanskrit- und Bengalitexte, die der Gaudiya Vaishnava-Tradition angehören, zusammengetragen, redigiert und zugänglich gemacht werden. Diese Sammlung ist für alle Studierende des Sanskrit und Bengali vorgesehen und wird schlussendlich sorgfältig redigierte und korrekturgelesene Ausgaben des gesamten Korpus der Gaudiya Vaishnava-Texte und vieler anderer wichtiger Sanskrit-Texte anderer Traditionen enthalten. Durch die Einbindung und Unterstützung von Studierenden digitalisiert das Jiva Institute diese Bücher nach und nach für das „Gaudiya Grantha Mandir“.

Das Jiva Institute arbeitet in verschiedenen Themenbereichen, wobei der Schwerpunkt auf der Übersetzung der Gosvami-Literatur aus dem Sanskrit ins Englische sowie auf deren zeitgemäße Kommentierung liegt. Diese Bücher wurden vor einem kulturellen, sozialen und politischen Hintergrund geschrieben, der sich von dem heutigen unterscheidet. Auch wenn deren philosophische Schlussfolgerungen für die Ewigkeit gelten, müssen sie in einem zeitgemäßen Kontext untersucht und angewendet werden.

Inspiriert von den verschiedenen Projekten und Aktivitäten des Jiva Instituts habt ihr euch vielleicht bereits gefragt, wie ihr zur Unterstützung dieser Projekte einen Beitrag leisten könnt. Es gibt etliche Möglichkeiten in unterschiedlichen Bereichen eine Fülle von Diensten zu leisten. In Deutschland brauchen wir vor allem Übersetzer für die Website und finanzielle Unterstützung der vielen Aktivitäten im Institut in Vrindavan.

 

 

 

 

 

  • Satyanarayana Dasa

    Satyanarayana Dasa
  • Daily Bhakti Byte

    Making mistakes is good because this is how you learn. This is how you develop the muscles of your brain. That is why in sastra there are wrong examples given so you know what is wrong. To know what is pramana you also have to know what is error… Love means to make mistakes together. Then he went on to explain, Sanksrit is the language of love, so we join everything together.

    — Babaji Satyanarayana Dasa
  • Videos with Bababji

  • Payment

  • Subscribe

  • Article Archive

  • Chronological Archive

© 2017 JIVA.ORG. All rights reserved.